Steiermark

NS-Lager Graz Liebenau: Offener Brief an die Internationale Community gestartet

(Aktive Arbeitslose Österreich, Wien/Graz, 19.10.2017) Nachdem Proteste innerhalb von Österreich gegen das brutale Drüberbetonieren über das NS-Zwangsarbeitslager Graz Liebenau, das für den ÖVP-Gemeinderat und Bürgermeistersprecher Thomas Rajakovics bloß „ein Zwangsarbeiterlager wie andere“ und kein KZ ist, keinerlei Früchte trägt, wendet sich der Verein „Aktive Arbeitslose Österreich“ in einem offenen Brief an die internationale Gemeinschaft der mit dem Thema Nationalsozialismus/Holocaust befassten Organisationen.

Erinnerung: Treffen MORGEN 27.6.2017

Liebe Mitglieder und InteressentInnen!

Morgen ist wieder uns nächstes offenes Treffen:

Dienstag 28.3.2017, 16:00 - 18:00 Uhr
Spektral, Lendkai 45, 8020 Graz
Anmeldung: kontakt@aktive-arbeitslose.at

Bitte pünktlich kommen, wir haben derzeit viel um die Ohren, da wir uns auch bei der Rettet die Mur Bewegung engagieren.